Frauen und Franchising - eine erfolgreiche Kombination!

Frauen verdienen in Deutschland nach wie vor 23 % weniger, wenn man die Stundenlöhne vergleicht. Ein Skandal? Zweifellos! Doch gleichzeitig erwächst aus diesen Gehaltsunterschieden auch der Wunsch vieler Frauen, sich selbständig zu machen.

Bild: Unsplash / pixabay.com

Frauen gründen...

Auch dazu zwei weitere Zahlen: Nach Angaben des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV) sind ca. 30 % aller Franchisenehmer mittlerweile Frauen. Ihr Anteil an der Zahl aller Selbständigen liegt nach Angaben des D IHK bei 29 %!

...anders!

Studien zu Folge haben Frauen, die sich selbständig machen wollen, bereits eine lange Bedenkzeit und Vorbereitungsphase hinter sich - für Franchisegeber ein Zeichen hoher Motivation, Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit. Offensichtlich gründen Frauen eben vorsichtiger und nehmen stärker Beratungs- und Unterstützungsangebote in Anspruch.

Frauen im Franchising - das passt!

Nicht zuletzt wegen dieser geringer ausgeprägten Risikobereitschaft ist Franchising gerade für Frauen eine große Chance zur Existenzgründung - schließlich scheitern Franchisenehmer deutlich seltener als "normale" Unternehmensgründer.

Branchen und Chancen

Viele Franchiseangebote richten sich insbesondere an Frauen. Sie stammen hauptsächlich aus der Dienstleistungsbranche. Darunter befinden sich auch viele Teilzeit-Möglichkeiten - bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf scheint das Franchising schon einen Schritt weiter zu sein als viele Arbeitgeber...  



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!