Fehler Nr. 1: Logodesign mit fehlender Spezialisierung

Vielen Existenzgründern fällt es schwer, Ihr Unternehmen und in gleichem Maße Ihr Logo - das äußere Erscheinungsbild der Firma - auf die Zielgruppe auszurichten. Fälschlicherweise möchte man mehrere Märkte und unterschiedliche Zielgruppen bedienen, da man sich dadurch höhere Chancen auf Erfolg verspricht.

Bild: pixeldimensions / pixabay.com

Insbesondere Gründer, die Talente in verschiedenen Branchen und Dienstleistungen aufweisen, neigen dazu Ihre Produkt- bzw. Dienstleistungspalette zu breit anzulegen. Dies mag auf den ersten Blick zwar nachvollziehbar sein, um die Abhängigkeit von einer Sparte gering zu halten. In der Vermarktung und Positionierung des Unternehmens ist es aber mehr als schädlich.

Wie kann man sich in dieser Weise von der Konkurrenz abheben? Entscheidet sich ein Kunde für einen Anbieter, der alles anbietet anstelle zu einem Experten zu gehen?

Die Antwort ist klar: Nein, machen Sie nicht den Fehler und bieten alles an, was Ihnen in den Sinn kommt, sondern spezialisieren Sie sich!

Konzentrieren Sie sich auf den Bereich, in dem Sie der Experte sind. Hier müssen Sie sich professionell darstellen und Ihren Kunden klar vermitteln, welchen Nutzen Sie ihm bieten können. Warum sollte sich der Kunden für Sie entscheiden? Warum sind Sie besser als Ihre Konkurrenz? Wo unterscheiden Sie sich vom Wettbewerb?

Sobald Sie diese Fragen mit Ja beantworten können, haben Sie einen wichtigen Meilenstein für den Erfolg Ihrer Geschäftsidee gelegt. Diese Spezialisierung muss auch deutlich in Ihrem Logo zu sehen sein. Der Kunde sollte auf den ersten Blick erkennen, wofür Ihr Logo steht.

Was bieten Sie an bzw. wofür sind Sie der Experte?

Gerade als Gründer sollte Ihr Logodesign diese Fragen beantworten. Das ist bei vielen großen bekannten Marken nicht immer der Fall. Das Logo ist nicht selten abstrakt und verrät nicht die Dienstleistung oder das Produkt, die dahinter steht. Diese Unternehmen investieren viele Millionen in den Aufbau und die Bekanntheit Ihrer Marke. Da Ihnen als Existenzgründer solch ein Budget nicht zur Verfügung steht, sollten Sie sich in Ihrem Logo klar spezialisieren. Diesem Gründer ist die Spezialisierung sehr gut gelungen: www.hajatec.eu. Er bietet einen neuartigen Holzkohlegrill in höchster Qualität. Bereits in seinem Logo ist die Form des Grills angedeutet und in den Text eingearbeitet. Somit bleibt das Logo seinen Kunden leicht in Erinnerung und schafft hohe Aufmerksamkeit.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!