Fakten, Schlagwörter und Ideen mithilfe von Mindmaps zusammentragen

Jetzt sind Sie an dem Punkt angekommen, wo Sie eine große Menge an Ideen, Informationen und Anregungen gesammelt haben dürften. Sie können jetzt alles zusammentragen, was Sie sich im Laufe der Zeit notiert haben.

Bild: Torsten Montag / Gründerlexikon

Mindmap erstellen

Am einfachsten können Sie Ihre Ideenlandschaft mit einem Mindmap darstellen und vereinfachen. (Die Entwicklung einer Opens internal link in current windowGeschäftsidee durch Mindmapping haben wir bereits in einem seperaten Artikel erläutert.) Das zentrale Thema in der Mitte ist Ihre Datensammlung. Von dort aus verzweigen sich verschiedene Hauptäste zu den Seiten, in denen Sie die einzelnen Themen aufgreifen, die Sie bereits bei der Selbstanalyse für sich entdeckt hatten. Diese werden nun zu einzelnen Ideen weiter verästelt, die Sie durch Gespräche mit Gleichgesinnten, durch Internetrecherche und durch das Recherchieren von Trends gesammelt haben.

So können Sie nun bereits schnell all Ihre Vorschläge und Ideen überblicken. Je besser Sie diese visualisieren, desto leichter werden Sie sich später tun, diese Ideen weiter zu entwickeln und zu verfolgen.

Nutzen Sie Software zur Erstellung von Mindmaps!

In der Gründercheckliste wird der Bereich der Ideengenerierung durch Mindmaps durch Opens internal link in current windowmeinen Vergleich der Mindmappingsoftware erweitert. Sehen Sie sich einfach meine Tabelle an und wählen Sie sich Ihre Software aus.

Verbindungen herstellen

Ein Mindmap ist nicht nur eine Visualisierung einzelner Ideen. Vielmehr ist dieses Instrument dafür da, um die Verbindungen und Verknüpfungen zwischen einzelnen Themen aufzuzeigen. Schließlich steht nicht jede Idee für sich, manche lassen sich durchaus miteinander verknüpfen. Dies können Sie auch in Ihr Mindmap aufnehmen. Verbinden Sie die Blasen, die für Sie zusammengehören, mit langen Bögen. Auch Ideen, die sich kritisch gegenüber stehen, können so gekennzeichnet werden. Aspekte, die Ihnen besonders wichtig erscheinen, können Sie durch eine Umrandung hervorheben.

Damit Ihr Mindmap nicht zu klein und unübersichtlich wird, besorgen Sie sich am besten im Schreibwarenhandel großes Papier im Format DIN A0. Kleben Sie es mit Kreppband an die Wand in Ihrem Büro oder wo Sie sich zum Arbeiten aufhalten. So können Sie Ihre Ideenlandschaft stets noch weiter ausbauen und weiterentwickeln.

Lesen Sie weiter:

Wie Sie sich auch entscheiden, ich wünsche Ihnen dabei viel Spaß

Ihr Torsten vom
Gründerlexikon



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!