Es muss nicht immer ein Onlinetool sein

Die beiden Entwickler Mathias Gerlach und Jochen Milchsack, die Köpfe hinter aborange.de (sprich: a-b-'or-inj) haben sich die Programmierung einfach bedienbarer Software mit hoher Datensicherheit für eine breite Anwenderschicht zum Ziel gesetzt.

Bild: www.aborange.de

Dabei soll der Nutzer einen maximalen Nutzen durch die Software erhalten. Sie sagen jedoch selbst, dass nicht alle Wünsche der Kunden berücksichtigt werden können, da dabei die Gefahr besteht, dass die Software zu unübersichtlich und groß wird. Daher beschränken Sie sich auf das Wesentliche und zwar das, was die Mehrzahl bzw. der Großteil der Nutzer verlangt und wünscht. So wird ein nicht ganz unwesentlicher Teil ihrer Arbeit für das eBay-Abwicklungsprogramm „Bayorganizer“ verwendet. Diese Software muss vom Nutzer zunächst geladen und auf dem lokalen Rechner installiert werden. Es steht dazu eine kostenlose Testversion zur Verfügung, welche nach Ablauf der Ausprobierphase von 28 Tagen an Privatpersonen mit 39,- EUR berechnet wird. Unternehmer, also gewerblich tätige eBayer, zahlen allerdings 95,- EUR. Vorteilig gegenüber Onlinetools, es entstehen keine laufenden Gebühren. Die Nutzungslizenz gilt für ein Jahr. Darin enthalten auch ein bevorzugter und kostenloser Support.

Was kann die Software?

Ähnlich wie die Konkurrenz nimmt dieses Tool dem eBay-Verkäufer einiges an Arbeit ab. Dabei muss der bei eBay verkaufte oder gekaufte Artikel zunächst in die Software eingelesen werden und dies kann auf zwei verschiedene Arten funktionieren. Zum Einen kann der BayOrganizer sich in ein eigens für Auktionen eingerichtetes Mailpostfach einloggen und die darin enthalten Mails über die Artikel einlesen. Zum Anderen ist auch die Copy & Paste Methode einsetzbar. Das heißt, der Text der Verkaufsmail wird kopiert, so dass dann in der Software durch ein Knopfdruck aus der Zwischenablage die für den Verkauf wesentlichen Daten herausgefiltert werden. Die genutzte Art hängt vom Umfang der Verkäufe ab, wobei wir die Copy & Paste –Methode bevorzugt haben, da auf diese Weise auch alle anderen Mails von eBay abrufbar und nutzbar waren.

Der BayOrganizer listet nach dem Einlesen die Artikel mit Käufer (auch Verkäufer, wenn es sich um Käufe handelt) auf. Der Verkäufer kann nun sämtliche Mails zur Verkaufsabwicklung mittels BayOrganizer versenden. Diese sind selbstverständlich individuell veränderbar. Auch Rechnungen, Lieferscheine, Mahnungen und Paketaufkleber können mit dem kleinen eBay-Wunder erstellt und gedruckt werden. Zur Information des Verkäufers können diverse Statistiken erstellt und ausgewertet werden.

Zu jeder Auktion können Bemerkungen erfasst und der Bearbeitungsstatus (z.B. Zahlungsaufforderung versendet, Zahlung erhalten, Bewertung abgegeben, ...) in Form einer Checkliste detailliert gepflegt werden. Leistungsfähige Sortier-, Filter- und Suchfunktionen gewährleisten auch bei großer Auktionsanzahl einen Überblick über den Status aller Auktionen.
Integriert in den BayOrganizer ist eine Verwaltung für Mailvorlagen mit Platzhaltern für Auktionsdaten. Einmal definierte Vorlagen werden auf Tastendruck mit den Daten aus der Auktion (z.B. Auktionsnummer, Auktionstitel, Kosten, Käufername, ...) gefüllt und wahlweise mit dem integrierten Mailprogramm oder dem Standard-Mailprogramm versendet.
Außerdem bietet die Software eine eingebaute Textverarbeitung, mit welcher auch Dokumentvorlagen mit Platzhalter erstellt werden können. Diese Dokumente können wie Mailvorlagen auf Knopfdruck mit Auktionsdaten ergänzt und anschließend ausgedruckt oder automatisch als PDF-Anhang per E-Mail versandt werden, so die Entwickler der Software.
Der BayOrganizer unterstützt alle eBay-Auktionstypen (Sofortkauf, Auktion und Powerauktion) sowie die Arbeit mit mehreren eBay-Konten. Der User muss mehrere Käufe eines Kunden zusammenfassen, um korrekte Rechnungen und Mails zu erstellen.

Folgekosten für Updates

Nach Ablauf der Einjahreslizenz sind Updategebühren in Höhe von 50,- EUR für Firmenkunden und 25,- EUR für Privatanwender fällig. Während dieser Zeit kommen allerdings einige Updates per Mail, so dass das Programm immer wieder neu zu installieren ist. Die gespeicherten Daten gehen dabei allerdings nicht verloren, eine Sicherung ist jedoch immer empfehlenswert.

Fazit

Der BayOrganizer ist gerade für Anfänger im gewerblichen eBay-Verkauf und kleinere Händler eine echte Alternative zu den großen Onlinetools, da die Kosten sehr flach und gut überschaubar kalkuliert wurden und keine laufenden Gebühren zu berechnen sind. Die Funktionalität lässt nichts zu Wünschen übrig und steht auch den „Großen“ in nichts nach. Einziger Wehmutstropfen aus unserer Sicht, die regelmäßigen Updates und der damit verbundenen Zeitaufwand, was bei Onlinetools nicht der Fall ist.

Alles in Allem eine gelungene Lösung für den kostenbewussten haupt- und nebenberuflichen eBay



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!