Durchschaut: Von der Lüge zur Entlarvung

Vielleicht kennen Sie die Crime-Serie „Lie to me“, die schon seit einiger Zeit im Fernseh-Abendprogramm ausgestrahlt wird. Ein Experte erkennt allein durch die Beobachtung anderer Menschen, ob sie lügen oder nicht. Doch gibt es so etwas wirklich? Prof. Dr. Lord Jack Nasher, seines Zeichens Wirtschaftspsychologe und Experte für Sinnes- und Geistestäuschung, sagt ganz klar „Ja!“ und zeigt in seinem Buch „Durchschaut: Das Geheimnis, kleine und große Lügen zu entlarven“, wie diese Technik des Lügenentlarvens funktioniert.

Bild: OpenClipartVectors / pixabay.com

Warum sich Lügner immer selbst verraten

Nur ganz wenige Menschen auf der ganzen Welt besitzen die Fähigkeit, ihre Gefühlsregungen und unterbewussten Körperreaktionen völlig unter Kontrolle zu halten oder gar nach ihren Wünschen zu beeinflussen. Genau auf dieser Ebene spielen sich aber zahlreiche kleine Signale des Unterbewusstseins ab, die uns verraten können, ob jemand die Wahrheit sagt oder nicht.

Stellen Sie sich folgenden Fall vor: Ihr Geschäftspartner kommt um eine halbe Stunde zu spät zum Termin. Er behauptet zu seiner Verteidigung, er wäre im Stau gestanden. Sie wissen aber, dass es keinen Stau gab. Im Normalfall können Sie ihn jetzt mit einer einfachen Frage schon aus dem Konzept bringen, beispielsweise mit „Was war denn die Ursache für den Stau?“. Denn jetzt hat Ihr Gegenüber nur den Bruchteil einer Sekunde Zeit, sich eine plausible Geschichte einfallen zu lassen – und dies versetzt den Körper in Stress. Sich diesen Stress nicht anmerken zu lassen, verlangt ein hohes Maß der Kontrolle von Ihrem Gegenüber – und genau diesen Stresspegel können Sie anhand verschiedener Merkmale erkennen.

Techniken für das Entlarven eines Lügners

Nasher geht in seinem Buch auch auf die fünf Prinzipien ein, mit denen Sie einen Lügner entlarven können. So verrät sich ein Lügner gewöhnlich, wenn er mit Fragen konfrontiert wird, auf die er nicht gefasst war oder auf die er auf die Schnelle keine Antwort findet, obwohl er sie kennen müsste, würde seine Geschichte stimmen. Zudem kann die Entlarvung auch auf einer Erhöhung des Stresspegels basieren.

Fazit

Jack Nasher hat ein faszinierendes Buch geschaffen, das sich zwar eher an Professionals in diesem Bereich richtet, das aber auch für Sie für den privaten oder geschäftlichen Umgang die ein oder andere nützliche Information bereithält. Sicher, so manche Methode würden wir nicht gerade an unseren Partnern oder unseren Stammkunden ausprobieren (z. B. den Lügner mit Detailfragen in die Ecke zu drängen). Aber dennoch können wir aus diesem Buch sehr viel lernen, wenn es darum geht, die kleinen Lügen des Alltags zu entlarven.

Über den Autor

Prof. Dr. Jack Nasher hat sein Studium in Philosophie und Psychologie in Oxford absolviert und dort auch jahrelang unterrichtet. Zuvor beendete er jedoch noch sein Jurastudium mit Prädikatsexamen. Heute hat er unter anderem die Professur für Leadership & Organizational Behviour der Munich Business School inne und trainiert Anwälte, Manager und Berater in Sachen Lügen. Wer Nasher einmal live erleben möchte, kann eines seiner Tagesseminare besuchen, in denen er Ihnen das Entlarven von Lügnern auch an praktischen Beispielen erläutern kann.

Lesen Sie weiter:

Sehen Sie sich diese Videos an:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!