Die technische Seite von Online-Texten… oder: Von Lesern, Suchmaschinen und SEO

Die Texte auf Ihrer Website sind natürlich in erster Linie für Ihre Leser – für Interessenten, für Kunden und jene, die es vielleicht noch werden wollen. Aber: Auch die Suchmaschinen müssen Ihre Texte lesen können. Sonst werden Ihre Inhalte nicht eingelesen, nicht in den Suchmaschinenindex aufgenommen und damit Suchenden, die sich für Ihr Angebot interessieren könnten, auch nicht angezeigt werden. Deshalb sollten Sie auch von der technischen Seite betrachtet einige Aspekte bei der Texterstellung beachten.

Bild: KERBSTONE / pixabay.com

Gehen wir einmal kurz die wichtigsten Eckdaten eines guten Onlinetextes durch:

Länge

Es gibt hier keine klaren Vorgaben. Die meisten Suchmaschinenoptimierer sehen eine Länge zwischen 250 und 350 Wörtern pro Text als optimal an. Mehr ist natürlich immer möglich. Wenn es jedoch viel mehr als 500 Wörter werden, sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie den Text eventuell in mehrere Texte oder Abschnitte aufsplitten können, um Ihre Leser nicht zu verschrecken. Viel weniger als 200 Wörter sollten es möglichst nicht sein, da sich sonst für die Suchmaschinen der Eindruck aufdrängt, dass hier kaum relevante Informationen vorhanden sein können.

Keywords

Bringen Sie in Ihren Texten die Schlagwörter unter, nach denen etwaige Interessenten am häufigsten suchen. So machen Sie die Suchmaschinen darauf aufmerksam, dass es auf Ihrer Seite relevante Informationen zu diesem Thema gibt.

Tipp: Lesen Sie dazu unseren Artikel „So recherchieren Sie Keywords mit dem Google Keywords Tool“

Keyworddichte

Die Keyworddichte sagt aus, wie häufig ein Keyword im Verhältnis zur Gesamtwortmenge im Text vorhanden ist. Wenn beispielsweise in 100 Wörtern dreimal das Keyword vorkommt, entspricht dies einer Dichte von 3 Prozent. Als optimal sehen Suchmaschinenoptimierer eine Dichte von 2,5 bis 3,5 Prozent an. Keinesfalls sollte die Dichte höher als 4 Prozent liegen. Dies wirkt unnatürlich und fällt auch Suchmaschinen auf. Die Folge kann eine Abwertung Ihrer Seite (und damit auch eine schlechtere Suchmaschinenpositionierung) aufgrund „Keyword Spamming“ sein.

Title & Description

Nutzen Sie die Möglichkeit, die Title- und Description-Tags jeder Seite Ihrer Website auszufüllen. Der Title ist zum einen der Text, der im Browser in der obersten Leiste bzw. im Titel des Browsertabs angezeigt wird. Außerdem wird der Title in den Suchmaschinenergebnissen als Überschrift verwendet. Er kann bis zu sieben Wörter bzw. 70 Zeichen umfassen und ist eine hervorragende Gelegenheit, um Ihre wichtigsten Keywords unterzubringen. Die Description taucht auf Ihrer Website im Normalfall nur im Hintergrund auf. Für die Suchmaschine ist er aber umso wichtiger, denn hier stellt die Description die Beschreibung des Suchergebnisses dar. Sie sollte daher möglichst aktivierend und animierend geschrieben sein, damit der Leser darauf klickt.

Im letzten Artikel dieser Serie dreht sich alles rund um die Fragen: 

  • Sollte ich meine Opens internal link in current windowTexte selber schreiben oder damit doch lieber einen Experten beauftragen?
  • Wie viel darf ein Online-Text kosten?

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!