Der gesättigte Markt und wie Sie ihm begegnen

Der gesättigte Markt zeigt sich heute mit voller Kraft. In den Nachkriegsjahren wurde das Wachstum von der Nachfrage bestimmt, die aufgrund knapper Güter hoch war. Heute allerdings sind die Märkte gesättigt, die Preise können international verglichen werden, wofür das Internet die Möglichkeit bietet. Der Markt wird immer mehr zum Käufermarkt, denn die Käufer können mit Einkaufszusammenschlüssen und Co. die Konditionen diktieren. Daraus ergeben sich vielfältige Nachteile und Auswirkungen, denen es richtig zu begegnen gilt.

Bild: DEZALB / pixabay.com

So wirkt der gesättigte Markt

Der gesättigte Markt hat viele Nachteile für Unternehmen. Dazu zählen

  • sinkende Preise, die von den Käufern vorgegeben werden,
  • Diktat von Konditionen, damit ein Geschäft zum Abschluss kommen kann,
  • sehr kurze Fristen zur Entscheidung für oder gegen ein Produkt oder ein Angebot.

Diese Vorgehensweisen im gesättigten Mark wirken sich wie folgt aus:

  • Planungssicherheit für Unternehmen bezüglich Stückzahlen, Renditen und Umsätzen geht verloren
  • Komplexität und die dafür aufzuwendenden Kosten steigen
  • Gewinne werden permanent gefährdet
  • das Verhalten des Wettbewerbs wird intransparent

4 Wege zum Überleben im gesättigten Markt

Deshalb sollten Sie als Unternehmer die vier wichtigsten Punkte kennen, um im gesättigten Markt zu überleben. Das sind:

  • gemeinsame Zielverpflichtungen
  • Effektivität bei Innovationen
  • individuelle Produkte zum Standardpreis
  • selbstlernende Regelkreise

Bei den gemeinsamen Zielverpflichtungen müssen Sie sicherstellen, dass alle Entscheidungsträger dieselben Ziele verfolgen. Innovationen werden nur dann bis zur vollständigen Reife gebracht, wenn sie auch tatsächlich effektiv sind. Die Produkte müssen mittels Baukastensystemen schnell veränderbar und den individuellen Wünschen der Kunden anpassbar gemacht werden. Aus diesen drei wichtigen Punkten ergeben sich dann die selbstlernenden Regelkreise. Hier kommt es darauf an, dass alle Mitarbeiter im Unternehmen dieselben Ziele verfolgen und dabei das Wohl des Unternehmens im Blick behalten.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!