Das müssen Sie über die Produkthaftung wissen

Produkthaftung und Produktsicherheit – diese beiden Begriffe sind wichtige Grundlagen, um deren Bestimmungen Sie als Gründer und Unternehmer wissen müssen. Denn durch fehlerhafte Produkte kann es schnell zu erheblichen finanziellen Schäden kommen. Das Produkthaftungsgesetz ist seit dem 01.01.1990 in Kraft und löste die bisherigen geltenden Bestimmungen ab. So sind nicht mehr nur Fehler an einem Produkt zu den Ursachen für die Produkthaftung zu zählen, sondern ebenso muss die Produktsicherheit so ausgestaltet werden, dass sie für die Zielgruppen gewährt wird. Wenn also eine Maschine nur von Fachpersonal bedient wird, das weiß, wie Fehler vermieden werden können, gelten andere Regeln, als wenn die Produkte auch an weniger erfahrene Nutzer verkauft werden.

Bild: geralt / pixabay.com

Hinweise sind unumgänglich

Besonders wichtig im Rahmen der Produkthaftung und Produktsicherheit sind Hinweise und Instruktionen zur richtigen Verwendung der einzelnen Produkte. Dabei müssen Hinweise auf konkrete Gefahren ebenso erfolgen wie Hinweise zur Nutzung des Produkts. Durch einen naheliegenden Fehlgebrauch kann es ebenfalls zur Produkthaftung kommen, weshalb Sie als Hersteller verpflichtet sind, auf die davon ausgehenden Gefahren hinzuweisen. Selbst vor dem Missbrauch des Produkts müssen Sie warnen, insbesondere dann, wenn es dadurch schon zu Schadensfällen gekommen ist oder diese zu erwarten sind.

Sie können auf die Warnhinweise aber auch verzichten, und zwar immer dann, wenn ausschließlich Personen die Produkte nutzen, die um die davon ausgehenden Gefahren wissen. Aber auch wenn Sie solche Warnhinweise anbringen, müssen Sie trotzdem auf ausreichende Schutzmechanismen an den Produkten achten.

Warnaufkleber und weitere Pflichten

Geben Sie Informationen zum richtigen Gebrauch Ihrer Produkte, müssen Sie darauf achten, dass diese

  • deutlich,
  • leicht verständlich,
  • vollständig und idealerweise
  • mit Symbolen versehen werden.

So können auch Personen die Warnhinweise und Instruktionen verstehen, die geringe Sprachkenntnisse haben. Warnaufkleber sind ebenfalls sehr sinnvoll, sie werden oftmals mit Symbolen gekennzeichnet und müssen stets gut sichtbar angebracht werden.

Beobachten Sie zudem die bisher auf den Markt gebrachten Produkte. Ergeben sich daraus Gefahren für die Nutzer, rufen Sie die Produkte zurück.

 



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!