Babyblumen.de – Neue Marktlücke oder nur noch ein Stern am Himmel der Babygeschenke?

In den letzten Jahren waren Windeltorten das absolute Trendgeschenk zur Geburt eines neuen Erdenbürgers. Inzwischen kann man mit diesem Geschenk aber kaum mehr ein Elternpaar überraschen. Cosima Günther, die Betreiberin von Babyblumen.de, hat sich mit einer neuen Idee für einen Onlineshop selbstständig gemacht, der die Windeltorten als neuer Trend ablösen könnte. Doch sehen wir uns das Konzept etwas genauer an.

Was steckt hinter Babyblumen.de?

Bei den Babyblumen handelt es sich um „Blumensträuße“, die aus Babybekleidung hergestellt werden. Die Kleidung wird auf eine spezielle Art eingerollt und hübsch dekoriert, sodass das Ergebnis schließlich wie ein Blumenstrauß wirkt. Dieser wird in einer hochwertigen Präsentbox verschickt, die auch gleich zum Verschenken verwendet werden kann.

Umsetzung des Konzepts

Babyblumen.deAuf den ersten Blick scheint die Umsetzung des Konzepts sehr gelungen. Die Website ist optisch ansprechend gestaltet und schon auf der ersten Seite wird kurz und knackig, aber dennoch verständlich erklärt, worum es hier geht – um Blumensträuße aus Babybekleidung. Der Shop ist übersichtlich gestaltet, sodass man sich schnell zurechtfindet.

Das Preis-Leistungsverhältnis

Die verarbeitete Babykleidung weist eine hohe Qualität auf. Es werden ausschließlich Textilien verwendet, deren Qualität dem Öko-Tex Standard 100 entspricht, und mit dem Siegel „Textiles Vertrauen“ ausgezeichnet ist. Hierfür sind die Preise bei Babyblumen.de völlig angemessen und können problemlos mit anderen Geburtsgeschenken mithalten. Es wurden zwei Produktvarianten geschaffen, sodass für den kleinen und den großen Geldbeutel das passende Produkt verfügbar ist.

Unsere Meinung zu Babyblumen.de

Ich habe mir Babyblumen.de mit den Augen eines potentiellen Käufers angeschaut. Man fühlt sich auf Anhieb wohl. Die hohe Qualität der Produkte und der kostenlose Versand lassen die Hemmschwelle für eine Bestellung gleich sinken. Es lässt sich kaum etwas daran aussetzen. Mich persönlich würde lediglich noch die etwas kleine Auswahl stören. Bisher gibt es genau genommen erst zwei Produkte, in je drei Varianten (Mädchen-rosa / Junge-blau / neutral-gelb). Mir persönlich ist die Farbauswahl ein wenig zu speziell – nicht jeder Kunde wird sich mit babyblau und -rosa anfreunden können. Schön wären hier mehr Farben zur Auswahl. Vorstellbar wären auch bunte Sträuße, beispielsweise mit rosa Body und Lätzchen, violettem T-Shirt und Mütze und roter Hose und Jacke. Auch die Vielfalt der Produkte dürfte gerne noch ausgebaut werden, beispielsweise mit weiteren Tieren oder anderen Figuren. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich die bereits vorhandenen Artikel perfekt zum Verschenken eignen. Insgesamt betrachtet hat der Shop aber einiges Potenzial, das ihn zu einem großen Erfolg werden lassen könnte, wenn er erfolgreich beworben und vermarktet wird.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!