Anforderung eines Führungszeugnisses zukünftig elektronisch

Bereits im Oktober 2008 beschloss das Bundeskabinett eine Änderung bei der Anforderung von Auskünften aus dem Bundeszentralregister. Dieser Änderung zufolge, die zum 1. Januar 2009 in Kraft getreten ist, soll es zukünftig möglich sein, einen Auszug aus dem Bundeszentralregister online anzufordern.

Bild: jarmoluk / pixabay.com

Bisher war es so, dass man bei der zuständigen Meldebehörde einen Antrag auf die Erteilung eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses stellen musste. Diese wiederum forderte dann das Führungszeugnis beim Bundeszentralregister per Vordruck auf dem Postwege an. Dabei verging natürlich eine ziemlich große Zeitspanne, bis der Antragsteller sein Führungszeugnis tatsächlich in den Händen hielt.

Der neue Ablauf der Anforderung

Durch die Gesetzänderung wird dieses Verfahren zukünftig allerdings um einiges vereinfacht ablaufen. Derjenige, der das Führungszeugnis benötigt, muss dieses nach wie vor bei der zuständigen Meldebehörde beantragen. Diese kann nun jedoch die Anfrage beim Bundeszentralregister auf dem elektronischen Weg durchführen. Diese Anfragen werden dann automatisch abgearbeitet. Dies bewirkt, dass ein Führungszeugnis häufig schon einen Arbeitstag nach der Anfrage bei der Meldebehörde auf den Postweg geht.

Zeitersparnis und Sicherheit für den Antragsteller

Somit kann man sagen, dass diese Gesetzänderung viele Vorteile für die am Verfahren beteiligten Personen bringt. Wenn man ein Führungszeugnis benötigt, muss man jetzt nicht mehr wochenlang darauf warten, sondern bekommt es bereits wenige Tage später in den Briefkasten. Gerade wenn ein potenzieller Arbeitgeber darauf wartet, ist man froh, wenn man dieses Schreiben schneller in Händen hält.

Natürlich wird bei diesem Verfahren das Thema Datenschutz ganz groß geschrieben. Es wird ausdrücklich betont, dass dabei keine neuen Daten erhoben werden müssen, sondern lediglich bereits vorhandene Datenbestände elektronisch verarbeitet werden. Sichere Datenübertragungssysteme sollen für die Sicherheit der übermittelten Daten sorgen.

Gleichzeitig wird der bürokratische Aufwand um ein Vielfaches verringert. Die Arbeit läuft rationalisierter ab, wodurch auch nur noch ein geringeres Maß an personellen und materiellen Ressourcen zum Einsatz kommen muss.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!