Änderungen bei eBay für gewerbliche Verkäufer

Ebay hat neue Regeln für gewerbliche Verkäufer aufgestellt, die ab diesem Herbst in Kraft treten. Die Änderungen sollen für mehr Kundenfreundlichkeit und somit für einen höheren Umsatz sorgen.

Bild: JiSign / fotolia.com

Was ändert sich für Verkäufer bei eBay ab Herbst 2013?

Für den internationalen Verkauf können Verkäufer am neuen Programm „Weltweit wachsen bei eBay“ teilnehmen. Dieses Programm hilft bei der Übersetzung und beim Einstellen der Produkte, die international angeboten werden sollen.

Für die Angebote, die bei eBay.de eingestellt werden, gibt es nun ein neues Logo mit der Bezeichnung „eBay-Garantie“.  Dies gilt für die Verkäufer mit Top-Bewertungen, wobei sich seit dem September 2013 die Anforderungen an Verkäufer mit Top-Bewertung geändert haben:

  • Die Widerrufs- und Rückgabefrist muss einen Monat betragen. Da sich die gesetzliche Frist lediglich auf vierzehn Tage beläuft, möchte eBay mit der einmonatigen Frist den Verbrauchern entgegenkommen. Für Power-Seller bedeutet dies, dass sie ihren Kunden eine Frist von einem Monat einräumen müssen, wenn sie den Status als Verkäufer mit Top-Bewertung behalten möchten.
  • Um weiterhin als Verkäufer mit Top-Bewertung zu fungieren, muss die Bearbeitungszeit von einem Werktag eingehalten werden.
  • Es muss eine Option des kostenlosen Versands zur Verfügung gestellt werden. Diese Regel gilt nicht für Tickets, Festpreisangebote, Reisen und Edelmetalle, die für weniger als fünf Euro angeboten werden.
  • Bei den Versandmöglichkeiten muss eine Versandmethode dabei sein, die innerhalb von zwei Werktagen liefert. Diese Versandart muss jedoch nicht kostenlos angeboten werden.

Verpflichtend werden die strukturierten Rücknahmebedingungen. Es muss somit die Rückgabe- und Widerrufsfrist angegeben werden, die mindestens vierzehn Tage und für Verkäufer mit Top-Bewertung einen Monat beträgt. Zudem muss deutlich angezeigt werden, wer für die Kosten einer Rücksendung zuständig ist.

Um Verkäufer zu schützen, gelten neue Regeln für das Entfernen von Kundenbewertungen.

Gebühren ab 11. September 2013

Bei eBay haben sich ebenfalls die Gebühren geändert. Die neue Gebührenstruktur gilt für die Kategorien „Heimwerker“, „Garten und Terrasse“, „Auto & Motorrad“ und „Uhren & Schmuck“.  Die Gebührenänderungen sind im Detail einer Tabelle zu entnehmen. Mit der Gebührenänderung sollen Verkäufer ermutigt werden, mehr hochwertige Produkte anzubieten.

Kunden besser zum Kauf animieren

Um Verbraucher optimaler zum Kauf animieren zu können, gelten neue Bilder-Standards:

  • Ab Oktober 2013 muss für jedes eingestellte Angebot ein Bild vorhanden sein.  Das Einstellen eines Angebots ohne Foto ist nicht mehr möglich.
  • Für gebrauchte Artikel darf kein Foto des eBay-Katalogs verwendet werden. In der Produktbeschreibung muss über eventuelle Mängel oder Abnutzung informiert werden. Diese gebrauchten Angebote müssen mit einem eigenen Bild versehen sein.
  • Rahmen, Grafiken oder Texte müssen von den Bildern entfernt werden. Lediglich Wasserzeichen sind erlaubt, wenn sie dem Urheberschutz dienen.

Einige Kategorien und Artikelmerkmale sind seit September 2013 geändert worden:

Die Kategorien „Baby“, „Beauty & Gesundheit“, „Garten & Terrasse“, „Auto & Motorrad: Teile“, „Heimwerker“ und „Haushaltsgeräte“ sind mit neuen Designs und Artikelmerkmalen versehen worden.

Die Kategorienummern des internationalen Verkaufs haben sich für folgende Rubriken geändert:“Bücher“, „Business & Industrie“, „Immobilien“, „Uhren & Schmuck“, „Tickets“ und „Reisen“.

Diese Änderungen sind von eBay vorgenommen worden, damit Verbraucher Artikel einfacher und schneller finden können.

Verkäufer, die Haushaltsgeräte verschiedener Kategorien anbieten, müssen die Energieeffizienzklasse des Produktes angeben. Dieses Artikelmerkmal muss ab sofort angegeben werden, wenn folgende Produkte eingestellt werden:

  • Wäschetrockner und Waschmaschinen
  • Spülmaschinen
  • Kühlschränke, Gefriergeräte und Weinkühlschränke
  • Klimaanlagen
  • Fernseher
  • Kombinationsgeräte
  • Lampen, Leuchtmittel und Nachtlichter

Kritik und offene Fragen von Verkäufern

Die neuen Regeln für Verkäufer bei eBay werfen offene Fragen auf und einige Verkäufer üben Kritik. Beispielsweise beschweren sich Verkäufer mit Top-Bewertung über den kostenlosen Versand. Besonders für Artikel unter zehn Euro könnten die Verkäufer die Versandkosten nicht selbst tragen, ohne mit Verlusten rechnen zu müssen. Somit müssen die Artikel zu einem höheren Preis angeboten werden, um den Schein des kostenlosen Versands zu wahren.

Vor allem Verkäufer, die bereits längere Zeit über die Plattform eBay verkaufen und teils vierstellige Provisionen an das Unternehmen bezahlt haben, fühlen sich ungerecht behandelt. Sie verlieren ihren Status des Top-Verkäufers und damit auch die Vorteile, wenn sie die neuen Regelungen nicht akzeptieren.

Der Wettbewerb unter den Verkäufern wird härter ausfallen, da der Mindestumsatz auf 1 000 Euro reduziert wurde. Zudem könnte für viele kleinere Webshops die verlängerte Rückgabe- und Widerrufsfrist ein wirtschaftliches Problem darstellen.

Interviews mit einem gewerblichen eBay-Verkäufer

Wir haben Herrn Silvio Günther von blattfeder-shop.de zu den neuen Regeln bei eBay befragt.

Herrn Günther sind mittlerweile die Änderungen von eBay gleichgültig und sollte es ihm zu bunt werden, wird er eBay verlassen. Zum Beispiel ist der Punkt „kostenloser Versand“ für seine Produkte nicht möglich. Damit sich dies rechnet, müsste er die Preise für die Produkte nicht nur bei eBay, sondern fairerweise auch in seinem Shop erhöhen. Dadurch werden die Artikel zu teuer. Auf der anderen Seite ist es wirtschaftlich aber auch unmöglich, den Kunden von eBay die Versandkosten zu schenken.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!