Skonto

Eine sofortige oder nachträgliche Kaufpreisminderung wird auch Skonto genannt. Der Unternehmer gewährt Skonto auf seine Ausgangsrechnungen, um eine frühzeitige Zahlung seiner Kunden zu erreichen.
Ausschlaggebend ist das Zahlungsziel, was meist bei 10 – 14 Tage festgesetzt wird. Zahlt der Kunde innerhalb dieser Zeit, so darf er vom Rechnungsendbetrag einen festgesetzten Prozentsatz einbehalten. Dieser liegt in der Praxis zwischen 2 und 5 %. Für den Zahlenden stellt die Ausnutzung des Skontos einen enormen Zinssatz dar, so dass Skonti in der Regel für den Rechnungsempfänger immer günstig ist.

Umsatzsteuer und Skonto:

Sobald ein Skontobetrag in Anspruch genommen wird, verringert sich dadurch beim Rechnungsempfänger der Anspruch auf Vorsteuer und beim Rechnungsaussteller die Umsatzsteuerzahllast.

Beispiel:

Unternehmer A liefert an Unternehmer B Ware. Auf der Rechnung steht: „Zahlbar innerhalb von 14 Tagen mit 3% Skonto. 30 Tage rein netto.“ Der Rechnungsbetrag lautet über 100 EUR. Was heißt das im Einzelnen?
Unternehmer B
Sofern er innerhalb von 14 Tagen die Rechnung bezahlt, darf er 3% vom Rechnungsbetrag einbehalten. Er zahlt also nur noch 97 EUR (100 EUR abzgl. 3% Skonto in Höhe von 3 EUR). Vorsteuer kann nur noch in Höhe von 15,49 EUR (97 EUR : 1,19 x 0,19)

Unternehmer A
Er erhält innerhalb von 14 Tagen den ausstehenden Betrag und kann mit diesem Geld bereits weiterkalkulieren. Der Umsatzsteuer muss er allerdings auch nur noch 97 EUR unterwerfen und somit 15,49 EUR an das Finanzamt abführen.

Für bilanzierende Unternehmen gilt im Wesentlichen das Gleiche. Jedoch muss bei diesen zunächst der volle Umsatzsteuerbetrag an das Finanzamt abgeführt werden. Die Korrektur aufgrund des vom Kunden in Anspruch genommenen Skontos wird erst nach der eigentlichen Bezahlung durchgeführt.

Zinsvorteil des Rechnungsempfängers
Die Inanspruchnahme eines 3% Skontos innerhalb von 14 Tagen ist mit einem effektiven Jahreszins von 64,41% zu vergleichen. Die Ausnutzung des Skontos wirkt sich beim Unternehmer B so aus, als könnte er von seiner Bank ein effektiven Zinssatz in Höhe von 64,41% nutzen.

Berechnung:
Skontosatz / Verzinsungszeitraum x 365 Tage
3% Skonto / (31 Tage – 14 Tage) x 365 Tage

Zurück zur Liste

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Anzeige
Jonas Weber Anzeige SEO Kurs
 Hier werben?