Rohgewinn

Unter Rohgewinn wird synonym auch der Rohertrag oder die Handelsspanne verstanden. Der Rohgewinn kann in den Rohgewinn I und den Rohgewinn II unterteilt werden, wobei sich der Rohgewinn im ersten Grad aus dem Verkaufspreis abzüglich des Einkaufspreises berechnet. Der Rohgewinn II berechnet sich aus dem Rohgewinn I abzüglich der Bezugskosten der Ware. Bei allen Werte handelt es sich um Nettowerte, das heißt Beträge ohne enthaltene Umsatzsteuer bzw. Vorsteuer.

Zurück zur Liste

Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!