Innenverhältnis

Die Rechtsbeziehungen der einzelnen Gesellschafter von Personen- oder Kapitalgesellschaften werden als Innenverhältnis bezeichnet. Das Innenverhältnis regelt die Rechte und Pflichten der Gesellschafter, wie z. B. die Aufgaben der Geschäftsführung oder die Gewinn- bzw. Verlustverteilung. Geregelt werden die Rechte und Pflichten des Innenverhältnisses im Gesellschaftsvertrag. Fehlen dort Regelungen zum Innenverhältnis, sind die gesetzlichen Vorschriften maßgeblich.

Zurück zur Liste

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!