Innenverhältnis

Die Rechtsbeziehungen der einzelnen Gesellschafter von Personen- oder Kapitalgesellschaften werden als Innenverhältnis bezeichnet. Das Innenverhältnis regelt die Rechte und Pflichten der Gesellschafter, wie z. B. die Aufgaben der Geschäftsführung oder die Gewinn- bzw. Verlustverteilung. Geregelt werden die Rechte und Pflichten des Innenverhältnisses im Gesellschaftsvertrag. Fehlen dort Regelungen zum Innenverhältnis, sind die gesetzlichen Vorschriften maßgeblich.

Zurück zur Liste

Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!