Amortisation

Von Amortisation spricht man im Zusammenhang mit den Anschaffungskosten eines Anlagegutes. Die Amortisationsdauer (auch Amortisationszeit genannt) bezeichnet dabei den Zeitraum, in welchem sich die Anschaffungskosten durch die erwirtschafteten Erträge ausgeglichen haben. Allgemein drückt die Amortisation die Tilgung einer Schuld aus.

Beispiel:
Eine Maschine kostet 10.000 € (= Anschaffungskosten). Pro Monat erzielt die Maschine nach Abzug der laufenden Kosten (= Energie, Wartung etc.) einen Ertrag von 500,00 €

So ergibt sich Folgendes: 10.000 € / 500 € je Monat = 20 Monate. Die Maschine amortisiert sich innerhalb von 20 Monaten. Nach Ablauf der 20 Monate stellt der erwirtschaftete Ertrag einen Gewinn dar.

Zurück zur Liste

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Der Fördercheck

Wir prüfen kostenlos und unverbindlich, welche staatlichen Fördergelder Sie beantragen können:

Mann hält Schild mit der Frage "Bist du ein Unternehmer" in der Hand, hier: unternehmertest