Modeschmuck als Sortiment für den Onlineshop

Im 2. Teil der Serie „Das Gründerlexikon begleitet einen Onlineshop für ein Jahr“ wurde berichtet, wieso sich das Team vom Glitzerladen für einen eigenen Onlineshop entschieden hat und beispielsweise nicht über Ebay oder Amazon verkauft. Im dritten Teil werfen wir einen Blick auf das angebotene Sortiment: Modeschmuck und erläutern welche Vor- und Nachteile dieses Sortiment mit sich bringt und welche Chancen und Risiken in diesem Marktsegment warten.

Wie definiert der Glitzerladen.de Modeschmuck?

Für uns ist Modeschmuck in erster Linie preiswerter und bezahlbarer Schmuck, der aktuellen Modetrends folgt. Es bedeutet nicht, dass die Schmuckstücke nur aus so genannten unedlen Materialen bestehen. Der Glitzerladen führt auch Stücke aus Edelstahl oder Silber solange sie bezahlbar sind. Modeschmuck definieren wir also nicht über das Material sondern über den Preis und die Nähe zu aktuellen Trends.

Als Ziel gilt: Kein einzelnes Schmuckstück im Glitzerladen kostet mehr als 100 EUR. Der durchschnittliche Preis liegt zwischen 15 und 20 EUR pro Schmuckstück. Wir vom Glitzerladen möchten modische Schmuckstücke für eine breite Masse an potenziellen Kunden anbieten und dabei sowohl modebewusste Frauen als auch Männer ansprechen, die es mögen, sich nach aktuellen Trends zu kleiden.

Warum fiel die Wahl auf Modeschmuck?

Wie im ersten Teil der Serie beschrieben, erfolgte der Verkauf von Modeschmuck bereits stationär, bevor die Idee aufkam, einen Opens internal link in current windowOnlineshop ins Leben zu rufen. Zu Beginn bestand das Sortiment aus nicht mehr als 50 unterschiedlichen Schmuckstücken aus dem unteren Preissegment. Die Schmuckstücke verkauften sich in den eigenen Geschäftsräumen schon sehr erfolgreich, allerdings war die Anzahl potenzieller Kunden stark begrenzt. Mit Start des Onlineshops wurde  das Sortiment sukzessive erweitert. Mittlerweile können ca. 200 unterschiedliche Schmuckstücke im Glitzerladen bestellt werden. Wöchentlich kommen neue Produkte hinzu. Dabei sind alle Schmuckstücke auf Lager und werden nicht via Dropshipping versendet.

Seit neuestem bietet der Glitzerladen auch individualisierbaren Schmuck an. Neben Namensketten können sich die Kunden auch Ohrringe, Anhänger und andere Schmuckstücke mit ihrem eigenen Namenszug erstellen lassen. Neben dem individuellen Namen lassen sich auch weitere Optionen, wie Edelsteine, Vergoldung oder verbindende Elemente (so genannte Tribals) ganz bequem dazu bestellen. Die Lieferung dauert bei diesen Einzelanfertigungen verständlicherweise etwas länger, aber das Ergebnis lohnt sich.

passfoto torsten montag

Wie sie mit 360° Produktansicht mehr in Ihrem Onlineshop verkaufen

Die Internet Service Agentur ISA aus Hamburg lässt die Produkt- und Artikelbilder eines Onlineshops leben. Eine geniale wie sinnvolle Methode, um Ausschnitte eines Bildes zu vergrößern. Nun werden einige sagen, dass das ja keine Neuheit sei und das gebe es schon immer. Richtig, in jedem noch so kleinen Shop, existieren Möglichkeiten, die Artikelbilder zu vergrößern und so sich die Details des Produktes näher anzuschauen.

eBooks, Dokumente und Videos
für Gründer und Unternehmer
Keine Werbebanner
ab 9 € je Download
paypal express button gründerlexikon premium Besuchen Sie die GründerAkademie! »

Welche Vor- und Nachteile bringt Modeschmuck als Sortiment mit sich?

Modeschmuck ist aus unserer Sicht ein dankbares Sortiment. Die Kosten für den Wareneinstand sind relativ gering und je nach Preisgestaltung sind zum Teil sehr gute Margen zu erzielen. Für uns war es wichtig zu Beginn keine zu hohen Ausgaben für Ware zu haben und dennoch eine große Auswahl zu präsentieren. Da Dropshipping für uns nicht in Frage kommt, da wir in diesem Fall Produktfotografie, Präsentation und Versand nicht in den eigenen Händen haben, sind das wichtige Argumente. Darüber hinaus halten sich die Lagerkosten in Grenzen, da man wenig Platz benötigt und Modeschmuck in der Regel auch kein hohes Gewicht hat. Aus diesem Grund lässt sich Modeschmuck auch durchaus günstig versenden. Das ermöglicht es und, den Versand völlig kostenfrei anzubieten, was wiederum einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellt.

Allerdings bringt Modeschmuck auch einige Herausforderungen mit sich. Da der durchschnittliche Bestellwert in der Regel sehr gering ist, sich die Conversion Rate aber nicht sehr stark von anderen Sortimenten unterscheidet, muss man ungleich mehr potenzielle Käufer in den Shop bekommen. Hierzu ein kleines Rechenbeispiel. Bei einer CRO von 1% und einer AOS (Average Order Size - Durchschnittliche Bestellgröße/Bestellwert) von 20 EUR muss man für 100 EUR Umsatz am Tag 500 Besucher in den Shop bekommen. Wer sich ein wenig mit Online- Marketing auskennt weiß, wie schwer es für eine neue Site ist 500 Besucher am Tag zu generieren. Für Shopbetreiber ist es also essenziell, an allen drei Stellgrößen zu justieren. So kann man die AOS durch Cross-Selling und Up-Selling steigern. Auch die CRO (Conversion Rate Order - Verhältnis von Bestellungen zu Besuchern) lässt sich durch besseres Targeting, besondere Zusatzleistungen (z.B. kostenloser Versand) und durch Kundenbindung/-zufriedenheit erhöhen.

Ein wichtiger Punkt ist außerdem die Retourenquote. Gerade bei modischen Artikeln muss man zwangsläufig mit einer hohen Rücksendequote rechnen. Die Rücksendungen verursachen zusätzliche Kosten, die wiederum letztlich die Rentabilität verschlechtern. Allerdings haben wir vom Glitzerladen aktuell nur gute Erfahrungen und eine Rücksendequote von unter 5 % und das obwohl wir bewusst eine höheres Rückgaberecht von 30 Tagen anbieten.

passfoto torsten montag

Gedanken zur Conversion rate

Die Konversion ist eine Maßzahl für den Zielerreichungsgrad einer Marketingmaßnahme. Sie wird oftmals in Form eines Wirkungsgrades (Erfolg zu Aufwand) ermittelt und dann als Konversionsrate bezeichnet. Gebräuchlich ist hierfür auch die Nutzung des englischen Fachausdruckes conversion rate.

Berechnung der Conversion Rate

Die Conversion Rate im Praxiseinsatz

Höhe der Conversion Rate

Ansatzpunkte für eine Steigerung der Conversion Rate

Nur mit Gründerlexikon Prime!

eBooks, Dokumente und Videos
für Gründer und Unternehmer
Keine Werbebanner
ab 9 € je Download
paypal express button gründerlexikon premium Besuchen Sie die GründerAkademie! »

Fazit und Ausblick

Der Glitzerladen hat mit Modeschmuck ein ideales Sortiment gefunden und bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. Allerdings ist es schwer, schnell hohe Umsätze mit diesem Sortiment zu generieren, dessen sollte man sich bewusst sein.

Lesen Sie im nächsten Teil der Serie, welche Leistungen der Glitzerladen neben den eigentlichen Produkten anbietet und welche Erfahrungen mit bestimmten Liefer- und Zahlungsarten gemacht wurden.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury