So informieren Sie Ihre Kunden über einen Messeauftritt

Damit Ihr Messeauftritt auch wirklich erfolgreich werden kann, ist es natürlich notwendig, dass Ihre Kunden wissen, wann, wo und auf welcher Messe Sie ausstellen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Messeauftritt bekannt machen. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Mittel zur Wahl, die Sie je nach Zielgruppe auswählen können.

Events, Globus
Bild: bykst / pixabay.com

Kundeninformation zur Messe - so geht's

Die folgenden Möglichkeiten stellen einen kleinen Überblick über die verschiedenen Arten der Messebekanntmachungen dar. Lassen Sie sich aber auch selbst etwas einfallen, Kreativität zahlt sich aus.

  • Telefonische Messeeinladung: Dieser Weg eignet sich für besonders gute Kunden. Sie können sie bereits persönlich auf die Messe vorbereiten und zu Ihrem Stand einladen. Alternativ kann auch Ihr Außendienst die Einladung mündlich aussprechen. Diese Messeeinladung ist sehr persönlich und dadurch auch oft sehr erfolgreich.
  • Schriftliche Messeeinladung: Die schriftliche Messeeinladung ist der am häufigsten gewählte Weg. Hierbei sollten Sie Ihre Bestandskunden anschreiben. Wie Sie das Schreiben richtig formulieren, zeigen wir Ihnen später.
  • Anzeigen in Fachzeitschriften: Diese Form der Messeeinladung kann Ihnen vor allen Dingen helfen, potenzielle Neukunden und Gelegenheitskunden zur Messe einzuladen. Wichtig sind die gezielte Auswahl wirklich wichtiger Fachzeitschriften und die rechtzeitige Anzeigenschaltung.

Die schriftliche Messeeinladung richtig gestalten

Wie bereits beschrieben, ist die schriftliche Messeeinladung die häufigste Variante. Hier können Sie einen Brief, eine E-Mail oder ein Fax versenden. Sind die letzten beiden Varianten oft die günstigsten Methoden, müssen sie dennoch nicht die erfolgreichstensein. Oft sind sie den Kunden zu unpersönlich.

Setzen Sie im Zweifel deshalb eher auf die postalische Einladung. Besonderer Vorteil: Sie können hier eine Eintrittskarte für die Messe beilegen. Auch ein Coupon macht sich gut. Mit diesem versprechen Sie den angeschriebenen Kunden beispielsweise ein Messegeschenk, das am Stand eingelöst werden kann.

Sie müssen sich natürlich ebenso von der Konkurrenz absetzen. Nur wenn Ihre Kunden einen klaren Vorteil sehen, wenn sie Ihren Stand besuchen, werden sie dies auch tun.Animieren Sie Ihre Kunden deshalb mit Geschenken, Gewinnspielen, weisen Sie aufProduktneuheiten hin, die auf der Messe vorgestellt werden oder ähnliches. Ihrer Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Verraten Sie in der Messeeinladung aber nicht alle Geheimnisse, sondern behalten den einen oder anderen Trumpf im Ärmel. Machen Sie Ihre Kunden lieber neugierig, damit steigern Sie die Chance auf einen Besuch Ihres Standes.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon

Lesen Sie, was Sie zum Thema Messe wissen müssen!

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema