Wo liegt die Hinzuverdienstgrenze?

Wie Sie nun wissen, kann Ihre Nebentätigkeit durch die Opens internal link in current windowAnzahl der Stunden begrenzt sein. Wenn Sie arbeitslos sind und sich nebengewerblich selbstständig machen möchten, sollten Sie zudem die Hinzuverdienstgrenzen beachten, um die staatlichen Leistungen nicht zu verspielen. Dieser Artikel gibt Ihnen einen ersten Überblick.

Hinzuverdienstgrenze bei ALG I

Wenn Sie Arbeitslosengeld I beziehen, dürfen Sie maximal 165 Euro anrechnungsfrei im Rahmen des Nebengewerbes verdienen. Was darüber hinausgeht, wird auf die Leistungen angerechnet.

Beziehen Sie den Gründungszuschuss, um sich hauptberuflich selbstständig zu machen, so können Sie in der Anfangsphase problemlos einen Nebenjob ausüben. Wichtig ist allerdings, dass das Hauptaugenmerk weiterhin auf der eigentlichen Selbstständigkeit liegt und die Nebentätigkeit wirklich nur „nebenher“ ausgeübt wird. Die Höhe des Verdienstes ist hier allerdings nicht primär entscheidend, da es nur natürlich ist, dass bei der hauptberuflichen Selbstständigkeit anfänglich noch keine großen Gewinne abfallen.

Hinzuverdienstgrenze bei ALG II / Hartz IV

Auch beim Bezug von ALG II gibt es eine Hinzuverdienstgrenze, die hier aber mehr gestaffelt zu sehen ist. Für jeden Hartz IV-Bezieher besteht ein Grundfreibetrag von 100 Euro, bis zu dem das Einkommen anrechnungsfrei bleibt. Alles, was darüber hinausgeht, sorgt anteilig für eine Kürzung der Leistungen:

Bruttoeinkommen

anrechnungsfrei

bis 100 Euro

alles

100 bis 1.000 Euro

20 Prozent

über 1.000 Euro

10 Prozent

über 1.200 Euro (keine Kinder)

--

über 1.500 Euro (eigene Kinder)

--

Dieselbe Regelung gilt, wenn Sie Einstiegsgeld beziehen. Das Bruttoeinkommen wird dann gemäß der Tabelle angerechnet und das Einstiegsgeld zusätzlich gezahlt.

passfoto torsten montag
Onlinerechner: Schonvermögen Hartz 4 und ALG 2 Rechner

Unser Onlinerechner Schonvermögen steht Ihnen hilfreich zur Seite, wenn Sie berechnen möchten, wie hoch Ihr Schonvermögen ist, das vor Hartz IV sicher ist. Das Schonvermögen bezeichnet nämlich den Teil Ihres Vermögens, den Sie nicht verwerten müssen, bevor Sie Hartz IV beziehen können. Diese Sozialleistung kann nur bezogen werden, wenn man seinen Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten kann. Davon kann aber erst ab einem eher niedrigen Vermögensstand ausgegangen werden.

Der Grundfreibetrag für einen Erwachsenen beträgt 150 Euro pro Lebensjahr. Mindestens beläuft er sich auf 3.100 Euro, ist jedoch bei 9.750 Euro gedeckelt. Für jedes minderjährige Kind im Haushalt kommt ein Freibetrag in Höhe von 3.100 Euro hinzu. Allerdings darf er nur für das Vermögen des Kindes genutzt werden. Für die Altersvorsorge wird ein Freibetrag von 750 Euro pro Person und pro Lebensjahr gewährt. Riester-Verträge bleiben dabei generell anrechnungsfrei und zählen nicht in diesen Freibetrag hinein. Weitere Freibeträge können für ein Fahrzeug oder Wohneigentum anfallen, sofern diese angemessen sind. Bei einem Auto richtet sich der Freibetrag nach dem Verkehrswert, beim Wohneigentum nach der Quadratmeterzahl der Wohnfläche in Bezug auf die Anzahl der dort wohnenden Personen. Der Onlinerechner Schonvermögen fragt alle relevanten Informationen ab und errechnet schließlich die Höhe Ihres Schonvermögens.

alle Premiuminhalte inkl.
interaktive Checkliste als Gründungshilfe
9,95 € einmalig (kein Abo)
paypal express button gründerlexikon premium Jetzt diesen und alle weiteren Premiuminhalte für einmalig 9,95 € kostenpflichtig bestellen! »

 

Im nächsten Artikel wollen wir uns nun genauer ansehen, Opens internal link in current windowwann die Kleinunternehmerregelung die richtige Wahl ist oder wählen Sie eine andere der am Opens internal link in current windowhäufigsten gestellten Fragen zum Nebengewerbe!

 

Viel Spaß beim weiteren Lesen wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon

Häufige Fragen zum Thema "Nebengewerbe"

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?