Welche Onlinebanken bieten Girokonten für Selbstständige?

Während meiner eigenen Selbstständigkeit habe ich erfahren, dass Onlinebanken (Direktbanken) nicht immer ein Girokonto an Selbstständige vergeben möchten. Im Rahmen Opens internal link in current windowIhres ersten Bankgespräch, sollten Sie also direkt klären, ob Ihr künftiges Geschäftskonto bei einer konventionellen Bank zur Verfügung steht oder ob Sie lieber den bequemeren Weg des Onlinebankings gehen möchten.

Nicht nur die Kostenfrage klären

Opens internal link in current windowDie Hausbank muss nicht nur die Vorstellungen eines günstigen oder kostenlose Geschäfskontos für den Gründer erfüllen, sondern in der Regel viele weitere und individuelle Voraussetzungen, dazu habe ich einen separaten Artikel geschrieben. Wenn Ihnen die Kosten einer konventionellen Bank wie Opens internal link in current windowSparkasse oder Volksbank zu hoch erscheinen, sollten Sie sich nach einer Onlinebank erkundigen, aber nu dann, wenn Sie von dieser Bank nicht mehr als ein Geschäftskonto benötigen.

Doch gerade bei diesen Banken werden Girokonten sehr häufig nur an Privatpersonen vergeben. Sie müssen sich dahingehend sowohl auf der Webseite der Bank, als auch in den allgemeinen Geschäftsbedingungen genauestens informieren, ob Sie als Unternehme ein Girokonto als Geschäftskonto nutzen dürfen.

In folgender Tabelle möchte ich Ihnen einige Onlinebanken vorstellen, wo Sie als Gewerbetreibender ein Geschäftskonto eröffnen können:

Geschäftskonten bei Onlinebanken
zuletzt geändert: 19.01.2015
Name DAB Bank Hypovereinsbank
Gebühren 0 € ab 5 € mtl.
EC / Kreditkarte 0 € kostenpflichtig
Besonderheiten Guthabensverzinsung 3 verschiedene Kontenmodelle,
Bargeld abheben gratis
Unternehmensformen Selbständige, Freiberufler, Einzelunternehmer Einzelunternehmen und Kapitalgesellschaften
Buchungsgebühren 0 € ab 0,30 €
Filialen nein ja
Details weitere Infos weitere Infos

Prüfung der richtigen Verwendung des Kontos

Ich habe die Erfahrung gemacht, solange Sie keine Personalkosten von einem privaten Girokonto überweisen, stellt das wohl für die Bank kein Problem darstellt. Außerdem fällt es sehr häufig bei Onlinebanken überhaupt nicht auf, ob Sie ein Girokonto privat oder geschäftlich nutzen. Erst wenn Sie sich bei der Bank "auffällig" machen, etwa Ihre Kreditlinie einrichten oder verändern wollen oder anderweitige Anfragen stellen, was eine Prüfung seitens der Bank nach sich zieht, werden mit unter derartige Verstöße bekannt. Aus dem Grund kann ich Ihnen nur empfehlen, bereits im Vorfeld eine Onlinebank zu suchen, die Geschäftskonten, Gewerbetreibende und natürlich auch Freiberufler akzeptiert.

ING DiBa schreibt etwas in den AGBs, was hinterher nicht gehalten wird

Bei der ING Diba habe ich dahingehend beispielsweise Probleme gehabt, obwohl in den allgemeinen Geschäftsbedingungen Freiberufler erlaubt waren, hat man mir nachträglich versucht einen Strick daraus drehen. Das war der Grund, warum ich der ING Diba den Rücken gekehrt habe. Vielleicht war es aber auch nur ein Einzelfall, auf jeden Fall habe ich seitdem vor der Kontoeröffnung eine eingehende Prüfung der Webseite sowie der allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgenommen. Ich selbst bin nun bei der DAB Bank gelandet, da die Diba nicht so wirklich wollte.

Übrigens: Ich habe bewusst nur sehr wenige Banken in obiger Tabelle gelistet, da den Unternehmern sehr oft bei Businesskonten hohe Gebühren berechnet werden und ich daher genau dann die Banken nicht mit in den Vergleich aufgenommen, denn niemand braucht ein Konto, was monatlich Geld verschlingt.

Viel Spaß beim Aussuchen Ihrer Onlinebank

 

Ihr Torsten vom 

Gründerlexikon

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury