Bewerten Sie jetzt!
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Rekrutieren Sie nun aktiv Mitarbeiter oder Subunternehmer!

An dieser Stelle sollten Sie natürlich bereits wissen, ob Sie Personal benötigen oder nicht. Falls Sie kein Personal benötigen, können Sie dieses Kapitel auch überspringen.

In der Opens internal link in current windowPersonalkostenkalkulation haben Sie sich bereits über den Umfang und die Art des Personals Gedanken gemacht. In erster Linie müssen Sie selbstverständlich selbst wissen, ob und wie viel Personal Sie benötigen.

Doch wenn möglich fangen Sie zunächst allein an. Später, wenn sich alles so entwickelt wie Sie sich das vorstellen, können Sie immer noch jemanden einstellen. Außerdem kommt mit (mehr) Personal auch mehr Bürokratie auf Sie zu, wie zum Beispiel Gehaltsberechnung, Anmeldung bei den Sozialversicherungsträgern, zusätzliche Kosten für Lohnbuchhaltung usw.

Passfoto T.Montag

Mein Tipp:

Probieren Sie zu Beginn Ihrer Geschäftstätigkeit so wenig wie möglich Personal einzustellen. Jeder Euro den Sie zusätzlich ausgeben, belastet Ihr Budget. 

In manchen Situationen geht der Weg am eigenen Personal nicht vorbei. Falls das bei Ihnen auch so ist, dann haben Sie wahrscheinlich bereits erste Kontakte geknüpft. Sei es mit einem Opens internal link in current windowPersonalberater oder direkt mit interessierten Personen beziehungsweise Subunternehmern. Nehmen Sie spätestens jetzt nochmals Kontakt mit ihnen auf. Fragen Sie, ob noch Interesse an der Tätigkeit besteht. Klären Sie mit Ihrem Personalberater die letzten Fragen ab, wie zum Beispiel Vergütung, Arbeitsverträge, Qualifikationen etc.

Eventuell müssen auch die letzten Vorbereitungen und Verträge mit Subunternehmern geklärt werden. Geben Sie auch das Datum Ihrer Geschäftsaufnahme weiter, sodass diese sich ebenfalls darauf einstellen können.

Empfehlung: Personal auf Veränderungen vorbereiten

Sie haben zwar in Ihrer Personalplanung eine gewisse Kapazität eingeplant, doch kann sich diese natürlich je nach Geschäftsentwicklung ändern. Wenn Sie jetzt Ihr Personal rekrutieren, dann bereiten Sie Ihr künftiges Personal schon jetzt auf Veränderungen vor, sowohl positiv als auch negativ.

Sagen Sie, dass Sie zunächst Ihre Geschäftstätigkeit aufnehmen und dass Sie je nach Entwicklung die Arbeitsverträge auch anpassen möchten. Spielen Sie mit offenen Karten, das macht es Ihren Angestellten einfacher, künftige Änderungen zu akzeptieren. Schließlich können Sie die Zukunft auch nicht vorhersehen. Falls der potentielle Angestellte jedoch stur auf seinen Bedingungen bestehen bleibt, dann überlegen Sie es sich bitte zweimal, ob Sie diese Person wirklich einstellen möchten.

Fazit

Diesen Schritt werden Sie sicher nicht erst einen Tag vor Geschäftseröffnung durchführen. Hier ist es ebenfalls notwendig, dass Sie mehrere Aufgaben parallel erledigen. Dieser Artikel sollte Ihnen lediglich die letzten Impulse geben und Sie anregen, sich nochmals mit den letzten Details auseinanderzusetzen.

Bald ist es soweit, in Kürze eröffnen Sie Ihr Geschäft. Auch bei diesem Thema gibt es einiges zu beachten. Was? Das erfahren Sie im nächsten Artikel: Feiern Sie Ihre Geschäftseröffnung!

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Bewerten Sie jetzt!
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Foto Torsten Montag

Meine Name ist Torsten Montag, ich betreibe seit 2004 das Gründerlexikon. 2019 habe ich die GründerAkademie gegründet. Hier finden Sie all die Dinge, die mir geholfen haben, ein erfolgreicher Unternehmer zu werden. Machen Sie zuerst meinen UnternehmerTest oder probieren Sie den Geschäftsideenfinder!

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Suchen Sie eine Geschäftsidee? Jetzt GeschäftsiIdeenFinder starten!