Wann kann ein Selbständiger seine freiwillige Arbeitslosenversicherung in Anspruch nehmen?

Selbständige Unternehmer können sich schon seit dem 1.02.2006 befristet bis zum 31.12.2010, und unter bestimmten Voraussetzungen, freiwillig in derArbeitslosenversicherung weiterversichern. Der monatliche Beitrag von 17,33 EUR (in den alten Bundesländern 20,50 EUR) ist vor allem für Existenzgründer überschaubar. Mit diesem geringen Beitrag können Gründer das Risiko des Scheiterns abmildern.

Voraussetzungen für die Inanspruchnahme

Genau wie der Arbeitnehmer bei der Beendigung seines Arbeitsverhältnisses, muss auch der Unternehmer einen wichtigen Grund für die Abmeldung seines Gewerbes haben. Ein Arbeitsberater der Bundesagentur für Arbeit in Leinefelde sagte uns im Gespräch am 03.11.08, das wichtige Gründe bspw. wirtschaftliche oder gesundheitliche Gründe sein können. "Keine Lust mehr auf das ausgeübte Gewerbe" zählt laut Arbeitsberater übrigens nicht zu den wichtigen und triftigen Gründen einer Geschäftsaufgabe oder Gewerbeabmeldung und einer danach zu beanspruchenden Arbeitslosenversicherung.

Muss der wichtige Grund nachgewiesen werden?

Der Grund für die Aufgabe der Selbständigkeit muss nach unserer Recherche nicht explizit nachgewiesen werden. Im Netz wurde ein Arbeitspapier der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht. Daraus ist ersichtlich, dass es bei der Dateneingabe kein Feld für den Grund der Beendigung gibt. In der Arbeitsanweisung kann nachvollzogen werden, dass das Feld § 28a SGB III und der Grund Selbständigkeit auszuwählen ist. Im § 28a SGB III ist die freiwillige Weiterversicherung geregelt.

Praxisbeispiele im Gründerforum unserer Seite

Hier können SIe weitere Fälle und Beispiel zu obigem Thema verfolgen. Auch interessante Webseiten zu den Themen Existenzgründerzuschuss nach Kündigung durch Arbeitnehmer . Erst kürzlich haben wir einen Artikel mit dem Thema Krankheit nach Geschäftsaufgabe mit Arbeitslosenversicherung verfasst.

Wir wünschen Ihnen nicht, aus gesundheitlichen Gründen das Gewerbe abmelden zu müssen, wenn es aber dennoch passiert, wünschen wir Ihnen, eine freiwillige Arbeitslosenversicherung abgeschlossen zu haben.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Zu viele Schritte?