Beantragen Sie Ihre USt-IdNr!

Sollten Sie bisher keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer im Rahmen des steuerlichen Erfassungsbogen beantragt bzw. keine zugeschickt bekommen haben, so sollten Sie diese jetzt beantragen. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie eine USt.-IDNr. überhaupt benötigen. In diesem Artikel gebe ich Ihnen eine Anleitung, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragen.

Quelle: Screenshot Bundeszentralamt für Steuern

Wer braucht eine Umsatzsteuer IDNr.?

Eine Umsatzsteueridentifikationsnummer brauchen alle Unternehmer, die innerhalb der EU mit anderen Unternehmen Geschäftsbeziehungen pflegen, insbesondere bei Lieferungen von Waren oder Leistungen ins EU-Ausland. Diese Nummer bestätigt Ihren Status als Unternehmer gegenüber Ihrem Geschäftspartner im EU-Ausland. Hintergrund ist, dass die Umsatzsteuer in dem Land abgeführt werden muss, wo die Leistung erbracht bzw. wo die Ware verschickt wird. Für Drittländer benötigen Sie hingegen keine USt.-IDNr.

Wo beantrage ich die USt.-IDNr.?

Im Bereich Opens internal link in current windowHäufige Fragen zur Umsatzsteuer-Identifikationsnummer wurden bereits 3 Möglichkeiten aufgezählt. Die einfachste Art ist das Online Formular auszufüllen: Opens external link in new windowUSt-IDNr. online beantragen.

Im oberen Bild sehen Sie, dass die Beantragung denkbar einfach ist. Sie füllen lediglich ein paar Felder zu Ihren Daten aus. Da Sie bereits beim Finanzamt als Unternehmer gemeldet sind, haben Sie bereits Ihre Steuernummer, die Sie dort eintragen können.

Das Bundesministerium für Finanzen stellt auch eine leere Vorlage bereit. Sie können Sie kostenlos bei uns Initiates file downloadhier herunterladen. Bis auf Firma, Ort und E-Mail Adresse handelt es sich um dieselben Felder, die Sie ausfüllen müssen.

Wo gebe ich das Formular ab?

Das Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Formular schicken Sie unterschrieben an folgende Adresse:

Bundeszentralamt für Steuern
Dienstsitz Saarlouis
66738 Saarlouis

Sie können auch ein formloses Schreiben schicken. Allerdings müssen die gleichen Daten vorhanden sein, wie auch im Online Formular: Name, Anschrift, zuständiges Finanzamt sowie Steuernummer. Übrigens: Die meisten Unternehmer haben Ihre UStIDNr. bereits Opens internal link in current window im steuerlichen Erfassungsbogen bei der Gründung beantragt. Prüfen Sie also vorher, ob Ihnen bereits eine UStIDNr. zugeteilt wurde!

Sie erhalten dann ebenfalls per Post eine Information vom Bundeszentralamt für Steuern. Haben Sie weitere Fragen, dann sollten Sie meine Opens internal link in current windowhäufig gestellten Fragen zur UStIDNr. lesen! Erst wenn Sie Ihre USt.-IDNr. erhalten haben, können Sie Opens internal link in current windowkorrekte Rechnungen schreiben. Mit diesem Thema beschäftigen wir uns als nächstes.

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Der Fördercheck

Wir prüfen kostenlos und unverbindlich, welche staatlichen Fördergelder Sie beantragen können:

Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema
4. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury