Welche Tools und Software helfen bei der Überwachung der Onlinereputation?

Infografik: Was gehört alles zum Reputationsaufbau? Organic SEO, Social Media, Integration, Promote
Bild: By Lindsay Wheeler (Own work) [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Sie wissen nun, wie Sie Opens internal link in current windowIhre Online Reputation aufbauen, was zu tun ist und was Sie besser bleiben lassen sollten. Nun möchte ich Ihnen auch die ein oder andere Software zeigen, mit deren Hilfe Sie permanent oder punktuell die Erfolge (oder Misserfolge) Ihrer Arbeit überwachen, prüfen (in der Fachsprache heißt das: monitoren) können. Allein und ohne jegliche Softwareunterstützung ist die Aufgabe der Überwachung der Onlinereputation sicher nur am Beginn Ihrer Geschäftstätigkeit zu bewältigen. Je größer Ihr Unternehmen wird, um so gewaltiger wird auch dieser Überwachungsjob.

Ich teste die Tools gleich und bewerte Sie, denn oft bin ich selbst schon Kunde und kann aus der eigenen Erfahrung berichten.

Was erwartet Sie in diesem Abschnitt?

Software oder Tool?

Nachdem ich viele Internetseiten geprüft und eine Menge Angebote gecheckt habe, werfe ich im Folgenden die Wörter Software und Tool in einen Topf, da es in der Praxis keinen Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen gibt. Ein Tool (engl. für Werkzeug) ist für gewöhnlich ein Onlineinstrument, welches auf einer Internetseite angeboten wird, um eine Aufgabe zu erledigen. Das Tool ist letztlich das Resultat einer Programmierung, also eine Software, welche nur auf einem Webserver installiert ist und nicht auf Ihrem lokalen PC im Büro oder zu Hause.

Englischsprachige Tools

Kostenlose Tools (mit oder ohne Registrierung)

Einige Tools sind gratis. Bei manchen muss man sich trotzdem kostenlos anmelden und registrieren, andere sind auch ohne Registrierung vollkommen gratis nutzbar.

Google Alerts: Einen kostenlosen Dienst zum Reputationsmonitoring

Der gratis Googledienst erfordert lediglich die Anmeldung eines Googlekontos, was im übrigen auch für andere Google Dienste Vorraussetzung ist und somit für Google Mail, Google Drive oder Google Adwords oder Google Analytics genutzt werden kann.

Was macht Google Alerts?

Der Dienst prüft das Internet, auf das Vorkommen des hinterlegten Suchbegriffes und sendet bei eine Mail, sobald er fündig wird. Insbesondere können folgende Quellen geprüft werden:

  • das Web allgemein (ohne Beschränkung)
  • News
  • Blogs
  • Video
  • Bücher
  • Finanzen

Dabei kann neben der Häufigkeit der E-Mail Benachrichtigung (unverzüglich, max. 1x am Tag, max. 1x je Woche) auch die Sprache der Quellen eingeschränkt werden, die Region / das Land der Quelle und der Umfang der Nachrichten (alle Meldungen oder nur die relevantesten)

Nachteil von Google Alerts für das Onlinereputationmonitoring:

Die Beiträge werden ungefiltert gesendet, nicht Kategorisiert. Die Bewertung und Filterung muss extern von Opens external link in new windowGoogle Alerts, z.B. in Excel stattfinden.

Eine ungenaue Angabe der Begriffe führt u.U. zu extrem vielen und falschen Ergebnissen. Der Suchende muss mit den Filtermöglichkeiten der Google Suche vertraut sein. Hier ein kleiner Auszug:

Mögliche Google Filter am Beispiel Gründerlexikon
Sucheingabe Bedeutung
Gründerlexikon -site:gruenderlexikon.de Ich möchte nur die Seiten erhalten, die das Wort Gründerlexikon beinhalten, jedoch nicht die Seite gruenderlexikon.de selber.
Gründerlexikon -Facebook Ich möchte nur die Seiten erhalten, die das Wort Gründerlexikon enthalten, nicht aber das Wort "Facebook"
"Torsten Montag" Nach exakt dieser Reihenfolge der Worte soll gesucht werden. Also nach Torsten Montag, nicht etwa nach einem "Torsten Müller, der am Montag Fahrradfahren war."

 

kostenpflichtige Tools

Teilweise wird ein gratis Testzeitraum angeboten, meist mehrere Preisstufen für Privatleute, Einzelunternehmen oder Agenturen.

Viel Erfolg

Wie Sie vorgehen können, wenn Ihre Reputation einen Schaden hat, beschreibe ich im nächsten Abschnitt. Da geht es speziell um Opens internal link in current windowOnline Reputation Management Agenturen oder ob Sie auch selber was wiederherstellen können.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Meine Checkliste