Schreiben Sie Angebote und Kostenvoranschläge!

Nachdem Sie nun Unternehmer sind, liegt es an Ihnen, ob Sie Aufträge, Arbeit und damit Geld bekommen. Die Voraussetzung dafür ist stets dem Kunden ein Angebot oder einen Kostenvoranschlag zu erstellen und somit eine Kalkulation zu unterbreiten. Diese Tätigkeit wird in Abhängigkeit ihrer Branche unterschiedlich oft auf Sie zukommen. Im Baugewerbe empfinden es einige Unternehmer fast als Belästigung, täglich Dutzende Angebote für Kundenanfragen zu erstellen. Andere Unternehmer hingegen freuen sich, wenn sie pro Monat oder sogar im Jahr ein oder zwei Angebote schreiben dürfen.

gründerlexikon tipp

Digitaler Start für Startups mit Lexoffice

Lexoffice LogoWenn Sie innerhalb der letzten 24 Monate ein Business gegründet haben oder gerade dabei sind, schenken wir Ihnen lexoffice ein ganzes Jahr lang – unkompliziert, ohne Abo-Verpflichtung.

lexoffice für 1 Gewerbe / Firma nutzen Mehrere Benutzer haben Zugriff Auf Wunsch auch Ihr Steuerberater 12 Monate lang 14,90 € sparen Mitgliedschaft endet autom. nach 12 Monaten

Bevor Sie loslegen, sollten Sie folgende Fragen beantworten und Dinge beachten:

Selbstverständlich werde ich in Zukunft die Liste der Fragen zum Thema Kostenvoranschlag und Angebot regelmäßig erweitern. Letztlich liegt es jedoch an ihnen, sich regelmäßig aufzureißen und ihren Kunden Angebote und schriftliche Kostenvoranschläge zu unterbreiten.

Ich wünsche Ihnen dabei viel Spaß und immer etwas Spielraum unter der Konkurrenz ;-)

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Meine Checkliste